Der Kreis schließt sich und alle Teile finden zusammen!

Über ein Jahr sammeln wir bereits Spenden für Botosani, Rumänien. Von Kleidung über Plüschtiere, Bettwäsche, Windeln, Hygieneprodukten bis hin zu Tierdecken und Tiernahrung. Wir haben viele Gespräche geführt und Sponsoren gesucht, haben unsere Freunde und Bekannten gefragt. Es ist einiges (!) zusammengekommen. Das größte Problem stellte allerdings der Transport nach Botosani dar.
Nach monatelanger Suche nach einer Möglichkeit, ist es endlich geglückt. Wir fanden hier in der Region die Spedition ITC Logistic mit Firmensitz in Schwieberdingen, die uns für den guten Zweck und gänzlich uneigennützig einen 40-Tonner und einen Fahrer zur Verfügung stellt!
🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛🚛
Am Morgen des 20. Februar 2017 wird der LKW mit uns im Windschatten die Fahrt nach Botosani antreten – und wir können unser Glück und die Großzügigkeit kaum fassen!!
Das Motto „Nähe zum Kunden“ wird komplett übertroffen, denn an uns verdient die Firma, die seit 40 Jahren in Familienhand ist, nichts. Wir haben schon nicht mehr daran geglaubt und an dieser Stelle gilt unser herzlichster Dank ITC Logistic, vor allem dem Geschäftsführer Herr Kühnlein und Frau Jaufmann. Die beiden standen uns von der ersten Minute an zur Seite und unterstützten uns, wo sie nur konnten! Wir sind unglaublich dankbar für die Chance, die ITC Logistic damit den Kindern und Tieren vor Ort in Botosani gibt.
http://www.itc-logistic.de/ansprechpartner/stuttgart
Liest man sich nun etwas tiefer ein wird klar, dass Herr Kühnlein nicht zum ersten Mal hilft und er sich auch in Kenia überaus engagiert und dort Bohrungen in 260 Metern Tiefe durchführen und einen Brunnen bauen ließ – um den Kindern und den Ärmsten kilometerlange Fußmärsche zum nächsten Brunnen zu ersparen.
Derzeit entsteht unter seiner Schirrmherrschaft eine Baumschule, in der Jungpflanzen gesetzt und großgezogen werden. Die Kinder der Umgebung dürfen diese mitnehmen um sie dann bei sich zu Hause einpflanzen, um künftig eigene Früchte ernten zu können.
Wir bedanken uns von

für diesen für uns unbezahlbaren Transport.

Ab durch die Mitte!

Am gestrigen Tag haben wir es geschafft, mit rund 730 km einmal quer durch Ungarn zu düsen und sind an unserem zweiten Etappenziel Baia Mare, am späten Abend, in Rumänien angekommen. Wer will sich dann schon beschweren, bei freien Straßen, angenehmen 17 °C nur mit etwas Wolken am Himmel?!

Heute fahren wir die letzten Kilometer durch den Norden Rumäniens nach Botosani. Wir sind alle sehr gespannt was uns erwartet und freuen uns auf die Begegnungen mit den Menschen aus diesem wunderschönen, halb vergessenen, Land.

Folgt uns weiter auf allen Kanälen,
eure Helfer auf Achse

Es geht looooooooos!

Liebe Freunde und Helfer der Helfer auf Achse e.V., nun ist es endlich soweit! Pünktlich starteten wir unsere Tour von Stuttgart nach Botosani, Rumänien. Unsere Anhänger für die Tour wurden im Vorfeld ausgebessert, aufgehübscht und TÜV geprüft. Dabei half uns netterweise Anhänger Fröhlich aus Stuttgart. Ein großes DANKESCHÖN dafür! Jetzt sollte uns so schnell nichts mehr passieren.

Unsere erste Etappe ist Zöfing, Östereich, nur ein paar Kilometer vor Wien. Nach knapp 670 km sind wir alle gut angekommen, ohne Stau und große Probleme. Morgen wollen wir bis nach Satu Mare kommen, sprich einmal ganz durch Ungarn. Drückt uns allen die Daumen, dass es weiter so läuft.

Also frei nach unserem Motto: Einpacken (Check!). Losfahren (Sind wir!). Helfen (Wir freuen uns drauf!).

Folgt uns weiter auf allen Kanälen,
eure Helfer auf Achse

VIELEN LIEBEN DANK!

Heute möchte ich mich ganz persönlich bei Horst und seiner Heidi bedanken, die ich nun schon viele Jahre kenne. Auch wenn ich dort nicht mehr wohne wusste ich immer, dass dort jemand ist, der ab und an auch mal ein Blümchen auf das Grab meines Vaters legt, mich an die Heimat erinnert und der einen nicht vergisst!

Horst und Heidi haben innerhalb von ein paar Tagen für uns gesammelt und obwohl sie 60km weit weg wohnen, uns die Sachen noch fast bis vor die Haustüre gebracht!

Vielen Dank, dass ihr da seid, vielen Dank für Heimat.

Eure Julia
Helfer auf Achse e.V.

Schaut euch das mal an!

All das hat uns am letzten Freitag eine einzige Person gespendet. Um dies alles zusammen zu tragen, hat diese Edwina aus Bönnigheim zwei Zeitungsanzeigen geschaltet und mehrere Freunde und Bekannte direkt angesprochen. Bei so einem großen Engagement können wir uns nur ganz doll bedanken.

Im Namen der Helfer auf Achse e.V. danken wir dir liebe Edwina, vielmals für diese großartige Spende!
Das Tierheim in Botosani, das wir in rund zwei Wochen anfahren, kann die vielen gespendeten Hundeboxen und Transportkisten, sowie die vielen Kanülen, Zeckenmittel, Halsbänder und und und sehr gut gebrauchen!

Bleibt uns gewogen,
Eure Helfer auf Achse e.V.

Unser Medienpartner


Unsere Förderer